Dreams – Mehr Kreativität geht nicht! | esports.com

Das Spiel “Dreams” von Media Molecule setzt der Kreativität eines Spielers keine Grenzen. Worum es in dem Spiel geht und warum wir es so interessant finden, seht ihr hier!

Dreams ist ein sogenanntes Sandbox-Spiel. Darunter versteht man Spiele, die es dem User erlauben, auf den physikalischen Aufbau einzuwirken. Kurz gesagt: Man kann mit der gegebenen Software eigene Inhalte entwickeln.

Als wohl bekannteste Beispiele könnte man Spiele wie “Mario-Maker” und “LittleBigPlanet” heranziehen. Diese Spiele bauen darauf auf, der Community die Möglichkeit zu geben, eigene Karten zu basteln und diese im Internet zu teilen. Nach dem Prinzip des Up- und Downvotens können diese Community-Karten dann bewertet werden. Etablierte Karten werden hervorgehoben, um Spielern zu zeigen, welche Karten gerade beliebt sind.

Die 10 besten Dreams Kreationen
Exklusiv für die PlayStation 4

Das Entwicklerstudio Media Molecule stellte Dreams erstmals 2015 auf der Entertainment Expo in Los Angeles vor. Weltweit wurde das Spiel am 14. Februar 2020 exklusiv für PS4-Spieler herausgegeben. Zwar bedarf es ein wenig Zeit, sich mit der PS4-Kontroller-Steuerung anzufreunden, aber sobald ihr diese beherrscht bietet Dreams noch nie da gewesene Möglichkeiten.

PC-Spieler müssen weiter träumen

Vor rund einem Jahr kamen Gerüchte um eine PC-Version von Dreams auf. Diese wurden aber bereits dementiert. Dreams Creative Director Mark Healy erklärte, dass das Spiel exklusiv für die Sony PlayStation entwickelt wurde und Sony somit ein Mitspracherecht hat, was die Veröffentlichung auf andere Plattformen angeht.

Was wäre wenn…

… Dreams jedoch eines Tages doch auf allen gängigen Plattformen erscheinen würde? Die Möglichkeiten wären beinahe grenzenlos. Die Steuerung zum Erschaffen eigener Welten könnten mit der Nutzung von Maus und Tastatur immens vereinfacht werden. Weiter könnte Dreams ein Crossplay-Spiel werden und alle unterschiedlichen Plattformen verbinden. Eine dadurch erhöhte Spielerbasis hätte den Vorteil, dass dadurch auch viel mehr Inhalte entwickelt werden.

Seit der weltweiten Coronapandemie sind vermehrt Casual-Games wie “Among Us” und “Fall Guys” sehr beliebt. Derartige Spiele sind in Dreams leicht nachzubauen oder gar selbst zu kreieren. Zukünftig könnten sich Sandbox-Systeme zu wahren Trendsettern etablieren und als Innovations-Pool für Spiele-Entwickler gelten.

Weitere Themen die euch interessieren könnten:

  • Ist das die Ära der Casual-Games?
  • Fall Guys Season 2: Alle Neuheiten im Überblick!
  • Neue Grafikkarte von Nvidia verbessert Esport-Spiele
Jetzt auch VR-Kompatibel

Neben den 2D und 3D Animationen ist es für die Bastler seit dem PS4 VR Update auch möglich, Inhalte in der virtuellen Realität anzusehen und zu spielen. Hier seht ihr die Highlights der bereits erstellten VR-Inhalte in Dreams:

Was haltet ihr von Dreams und generell von Sandbox-Spielen? Schreibt uns auf Social Media oder auf unserem Discord

Hier könnt ihr uns auch  gerne feedback zu unserer Seite geben!

Bildquelle: playstation.com


Source: Read Full Article