LoL-Star Rekkles verlässt Fnatic – Gerüchte um Wechsel zu G2 Esports

Star-ADC Martin “Rekkles” Larsson verlässt nach acht Jahren offiziell sein Stamm-Team Fnatic. Nun häufen sich Gerüchte, dass er die freigewordene Position beim Rivalen G2 Esports füllen könnte.

Fnatic und G2 Esports gelten als die Top-Teams der europäischen LoL-Liga LEC. Im beiderseitigen Kampf um die Spitze hatte der nun achtmalige LEC-Champion G2 zuletzt oft die Nase vorn. Zu Beginn der Off-Season verabschiedete das Team sich nun von ADC Luka “PerkZ” Perković, woraufhin Rekkles seinen Vertrag mit Fnatic nicht verlängerte und die Gerüchteküche ordentlich anheizte.

Das Ende einer Ära

Nach acht Jahren bei Fnatic fällt der Abschied augenscheinlich weder Rekkles noch dem Rest seines ehemaligen Teams leicht. Mit seinen Teamkollegen erreichte der Schwede in 566 bestrittenen Spielen 26 Erstplatzierungen und spielte sich in die Herzen tausender Fans.

PerkZ verließ G2 seinerseits nach fünf Jahren, um in der US-amerikanischen Liga bei Cloud9 auf der Mid-Lane zu spielen.

Ungeahnte Möglichkeiten

Über die letzten Saisons der europäischen Liga hat sich G2 klar und vermehrt als das bessere Team der beiden Rivalen profiliert. Innerhalb der letzten zwei Jahre gingen sage und schreibe vier von vier LEC-Titeln an das Team um Mid-Laner Rasmus “Caps” Winther. Besagter wechselte übrigens auch erst 2018 von Fnatic zum Rivalen.

Auch bei den Worlds in Shanghai schaffte es Fnatic nur bis ins Viertelfinale, G2 hingegen erkämpfte sich zumindest eine Chance im Halbfinale. Rekkles, der in einem Interview enthüllte, vor dem Ende seiner Karriere mindestens ein Mal Weltmeister werden zu wollen, könnte mit G2 hier definitiv bessere Chancen sehen.

Seht in diesem Video, welche WTF-Momente die LoL-Szene zuletzt zu bieten hatte:

Aus Sicht von G2 Esports wäre Rekkles in jedem Fall keine schlechte Wahl. Bei den Worlds konnte der Schwede oftmals vor der internationalen Konkurrenz glänzen, auch, wenn es insgesamt nicht für den Titel reichte. Bei G2 träfe er außerdem auf seinen ehemaligen Teamkollegen Caps, mit dem er vor zwei Jahren das Finale der Worlds erreichte.

G2 und Rekkles scheinen insgesamt eine vielversprechende Kombination zu sein. Zumindest in der LEC dürfte es kaum ein Team geben, das dem Duo etwas entgegenzusetzen hätte – zumindest auf dem Papier. Der Wechsel wäre strategisch für beide Parteien keine schlechte Entscheidung  – auch, wenn er Fnatic-Fans einen Stich versetzen würde.

Weitere interessante Themen:

  • PerkZ Abschied steht fest
  • Rassismus-Skandal: LCK-Jungler erhält Sperre und Geldstrafe
  • Kritik der LoL-Community führt zu Änderungen der Preseason-Items

Wollt ihr Rekkles bei G2 sehen oder soll die Reise zu einem anderen Ort führen? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games


Source: Read Full Article